Warum Dein Hund mehr braucht...

...als Liebe, Spaziergänge im Park und Fertigfutter.

nachhaltiges biologisches gesundes Hundefutter

Er kann Dich zum Lachen bringen, Dich trösten, er ist immer da, wenn Du ihn brauchst. 
Das Einzige, was er nicht kann, ist Dir sagen, was er braucht:
Liebe und Schmuseeinheiten mit Sicherheit. Auch Spaziergänge und spannende Spiele. Einen gemütlichen und sicheren Schlafplatz. 
Und sonst? 

Eine art- und bedarfsgerechte Ernährung, die Deinen besten Freund fit hält, um die Welt in vollen Zügen zu genießen!
Es ist also Deine Aufgabe herauszufinden, was adäquate, bedarfsgerechte Ernährung bedeutet und was für Deinen Hund im Besonderen am besten funktioniert.

Die letzten Jahrzehnte haben unser Leben so viel einfacher gemacht. Dosen und Tiefkühlkost ersetzten das Kochen mit frischen, saisonalen Zutaten.
Das ist sicher bequem, und es ist schnell, aber leider nicht besonders gesund. Und darüber hinaus weder gut für die Resourcen, die wir nutzen, noch für unsere Hunde!

Vorgeschnittene, vorgekochte, anschließend wieder gekühlte, tiefgefrorene oder in Dosen haltbar gemachte Produkte sind nicht nur arm an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, sondern beinhalten fast immer Konservierungsmittel, Farb- oder Geschmacksstoffe. Und diese stehen nicht nur im Verdacht, Krankheiten wie Krebs zu fördern, sondern sogar zu verursachen.


Gleichzeitig gefährdet die Einstellung, jedes Nahrungsmittel zu jeder Jahreszeit ganz selbstverständlich zur Verfügung haben zu wollen, die Gesundheit unseres Planeten. 
Weiterer Schaden an unserer Umwelt wird eher früher als später zu einer Intensivierung der aufkommenden globalen Krisen, der bestehenden sozialen Ungleichheiten, des Artensterbens und der Resourcenknappheit führen.
 Deshalb sind wir umso dankbarer, dass mehr und mehr Menschen ein neues Gesundheitsbewusstsein und eine neue Ernährungsphilosophie entwickeln.

Nahrungsergänzungen gegen Krankheiten
vegetarisches Hundefutter
Alternative zu Fertigfutter
saisonales Hundefutter

Großartig, wenn Du Dein eigenes Essen täglich selbst frisch zubereitest, mit Produkten aus organischer Landwirtschaft, wenig Zucker und mit einem ausgeglichenen Mix an verschiedensten Lebensmitteln.

Nur wie sieht das bei Deinem Hund aus?

Auch hier spielen frische Zutaten eine zentrale Rolle. Aber während wir bei uns selbst meist direkt merken, was gut für uns ist, müssen wir bezüglich unserer Hunde erst lernen, welche  Ernährung sie eigentlich brauchen.

Hundeernährungsberatung gibt Dir einen Überblick über die essentiellen Nährstoffe in der Hundeernährung, die Bedarfe in einem ausgewogenen carnivoren Menü und ein Verständnis der größten Tücken in der individuellen Fütterung. 

Daneben werden wir Dir einen besseren Blick für die speziellen Bedürfnisse und die Veränderungen Deines Hundes verschaffen. 
Wir können die bestehenden Umwelteinflüsse auf unsere Hunde nicht eliminieren. Besonders Großstadthunde sind regelmäßig Stress, Strahlung und Chemikalien (wie spot ons oder Putzmitteln) ausgesetzt. 
Nahrung kann nicht alles heilen - aber mit der richtigen Ernährung können wir das Immunsystem stärken, den Organismus unterstützen und (mangel-)ernährungsbedingte Krankheiten verhindern.

Über- oder Untergewicht, dünnes, glanzloses Fell, Haarausfall und Verdauungsprobleme sind Zeichen einer unausgewogenen Ernährung. Aber auch Trägheit, Aggressivität, Krankheiten wie Diabetes und Schilddrüsenprobleme sind häufig Ergebnisse falscher Ernährung.
 
Alle Zeichen frühzeitig zu erkennen, ist häufig schwierig, aber ein Blick auf die tägliche Ration des Hundes gibt uns ein untrügliches Bild seines Zustands.
Wenn alle Bedarfe gedeckt sind, steht einem langen gesunden Leben mit deinem besten Freund eigentlich nichts mehr im Wege.